Bienen – Die Haustiere der Philosophen

„Es ist sehr wichtig, die richtigen Blumen für Bienen und Wildbienen zu pflanzen, damit in allen Jahreszeiten Pollen und Nektar zu finden ist! Durch das Pflanzen winterharter Stauden, die besonders gerne von Bienen und anderen nützlichen Insekten als Nahrungsquelle aufgesucht werden, leisten wir aktiv einen Beitrag zum Naturschutz, denn Bienen & Co brauchen dringend unsere Hilfe.

Zierapfel_gross-blühend_35     Zierapfel_mit_Flieder_71

Welch eine Freude, diese summenden, brummenden, flatternden Insekten in unserem blühenden Malus (Zierapfel) zu Besuch zu haben. Dieser wunderschön blühende Baum zieht jedes Jahr tausende von Bienen an und bietet Nektar im Überfluss, ebenfalls für Hummeln, Schmetterlinge, Schwebfliegen und nie gesehene Insekten, sie alle werden wie magisch angezogen.
Auch schon die kleinen, verkaufsfertigen Zieräpfel-Bäumchen sowie der Flieder sind für den Empfang der summenden und brummenden Gäste bereit

Kräuter_Märit_64     Zierapfel_klein_blühend_68

Unsere wunderschöne Poncirus trifoliata (Bitterorange) schickt sich ebenfalls an, ihre nach Orangenblüten duftenden Blüten zu öffnen, um für den Besuch der fleissigen“Honigproduzentinnen“ bereit zu sein.

Ein Garten ohne fröhlich summende Bienen? Für mich undenkbar.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.