Nahrung für Haut und Herz

Grundlagen der Salbenproduktion
Ein interessant arrangiertes Kräuter-Allerlei empfing die Besucherinnen des Salben-Kurses am letzten Samstag.
maja_52     maja_62     Einige wenige natürliche Rohstoffe wie Duftöl, feinstes Mandelöl, naturreines Wollfett, Bienenwachs und natürlich viele Naturkräuter aus der eigenen Gärtnerei, oder aus dem eigenen Garten, handverlesen und ökologisch (ohne Strom) getrocknet reichen schon aus, um eine pflegende und heilende Salbe oder Crème herzustellen.
maja_54     maja_60
Unter kundiger Leitung von Maja wurde ein Massageöl, eine Ringelblumensalbe und ein edles Badesalz hergestellt.
Maja Röthlisberger als eidg. dipl. Drogistin informierte die Teilnehmerinnen an diesem Nachmittag ebenfalls über das Herstellen von Tinkturen und Salben sowie über das sammeln, trocknen und aufbewahren von Kräutern.
maja_56     maja_61
Es war wieder ein lehrreicher und sehr interessanter Kurs und wir freuen uns, dass die Teilnehmerrunde sehr begeistert und um viele Erfahrungen reicher, nach Hause fahren durfte, auch konnten die während dem Kurs selbst hergestellten Produkte selbstverständlich nach Hause mitgenommen werden.

Der nächste Kurs findet am Samstag, 29. Oktober 2016 um 14.00 Uhr statt.

Detaillierte Informationen finden Sie unter www.gaertnerei-waldhaus.ch in der Rubrik Kursangebote.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.