Trari-Trara der Sommer ist da

Schon bald sind die Eisheiligen vorbei und es wird endlich Sommer. Wie wunderschön ist es doch, einfach den Sommer zu geniessen, den lauen Wind zu fühlen, Vögel und Schmetterlinge zu beobachten, den Wolken zuzuschauen die vorbeiziehen und den Duft von frischgeschnittenem Gras zu riechen. In den lauen Sommernächten das Konzert der zirpenden Grillen und das lustige Gebimmel der Kuhglocken zu hören. Wunderschönes, noch friedliches Emmental.
So muss auch Jeremias Gotthelf das Emmental empfunden haben.

Blumenkistli-anbringen-2     Blumenkistli-anbringen_2

Fast kommt ein leises Gefühl der Wehmut auf und die Gedanken schweifen in die Vergangenheit. Was liegt da näher, als unsere Balkonkästen wieder einmal, ganz wie unsere Eltern dazumal, einfach mit leuchtend-roten  Geranien zu bepflanzen.

Blumenkistli-anbringen_4     Blumenkistli_anbringen_10

Wir verwenden nur Balkonkästen, welche wir im letzten Herbst gründlich gereinigt haben.Dann decken wir die Löcher im Boden der Kästen mit Tonscherben ab, dadurch werden die Löcher nicht mit Erde verstopft und es kommt nicht zu Fäulnis.
Danach folgt eine bis zu 5 cm dicke Schicht Kies oder auch Blähton. Die hilft, Staunässe vorzubeugen.
Nun kommt die frische Erde hinein. Wir verwenden ein Gemisch aus gewöhnlicher Balkonblumenerde, wenig Sand und einem Anteil Wurmerde.
Nun setzen wir die Geranien ein.
Anschliessend noch ausreichend angiessen und fertig sind unsere diesjährigen Geranienkistli.

Blumenkistli-anbringen_5     Blumenkistli_anbringen_11
Die Balkonkästen auf der Ostseite bepflanzen wir in diesem Jahr wieder mit Kräutern, welche sich schon seit einigen Jahren bestens bewährt haben.
In die Mitte ein farbiger Mangold, daneben verteilt je ein rosa, weisser und blauer Ysop, dazu ein Hänge-Rosmarin und ein kriechender Wermut. 

Blumenkasten Ost2     Blumenkasten Ost3

Wir hoffen auf einen wunderschönen Sommer ohne Unwetter und Hagel und freuen uns schon jetzt auf unsere „altertümliche “und unkomplizierte Balkonblumen-Pracht“.

     

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.